Unser Experte für Hepatitis C

PROF. DR. MED. JÖRG FRIEDRICH SCHLAAK
Schlaak

Spezialisierungen:
Hepatitis C, Lebererkrankungen, Magen-Darm-Krankheiten, Endoskopie

Chefarzt der Medizinischen Klinik I des Evangelischen Klinikums Niederrhein in Duisburg; Internist und Gastroenterologe, beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der Hepatitis C in Forschung und Patientenversorgung

Mitschrift des Frag-den-Professor.de – Experten-Interviews mit Herrn Prof. Dr. med. Jörg Schlaak zum Thema „Leberentzündung / Hepatitis C“

 

Welche Ursachen von Leberentzündungen gibt es?
Ganz grob kann man drei große Ursachenblöcke unterscheiden, das ist einmal die Infektion mit Bakterien, Viren oder Parasiten, dann sind es die Autoimmunerkrankungen, und dann sind es Stoffwechseldefekte, entweder angeboren, oder Stoffwechseldefekte bedingt durch die Ernährung.

Welche Symptome sprechen für eine Leberentzündung?
Viele Lebererkrankungen verlaufen völlig asymptomatisch, d.h. ohne Symptome. Aber wenn ein Patient unter starker Müdigkeit und Abgeschlagenheit leidet oder wenn er Bauchwasser entwickelt oder Wasser in den Beinen, dann sind das oft Hinweise auf das Bestehen einer Lebererkrankung.

Welche Risikofaktoren begünstigen eine Leberentzündung?
Eine Leberentzündung kann durch viele Faktoren begünstigt werden. Grundsätzlich ist es so, dass wenn man an Übergewicht leidet oder zu viel Alkohol trinkt, eine Zusatzproblematik z.B. durch eine Virusinfektion dann deutlich schlimmer verläuft.

Wie gefährlich ist Alkohol für die Leber?
Alkohol ist grundsätzlich gefährlich für die Leber, wobei man hier die Menge beachten muss. Also für Frauen sind etwa 10gr, das entspricht zu einem halben Glas Weißwein und für Männer 20gr, das wäre so ein ganzes Glas Weißwein, gefährlich.

Welche Infektionswege für eine Hepatitis C sind häufig?
Der typische Infektionsweg für eine Hepatitis C ist über das Blut, das passiert z.B. durch Drogen oder früher auch durch Bluttransfusionen. Transfusionen heute sind sehr sicher. Geschlechtsverkehr als oft genannte Ursache, ist aber sehr selten.

Was sind die Unterschiede der Hepatitis C und Lebererkrankungen?
Die Hepatitis C verläuft chronisch im Gegensatz zu vielen anderen Lebererkrankungen, z.B. Hepatitis A oder Hepatitis E, die nur akut verlaufen. Das macht diese Erkrankung aber umso gefährlicher, weil sie dann eben zu Komplikationen führt.

Welche Leberwerte weisen auf eine akute / chronische Hepatitis C hin?
Wenn wir eine Hepatitis C diagnostizieren wollen, dann schaut sich der Arzt die sog. Transaminasen an. Auf dem Laborblatt steht dann GPT oder GOT, das sind die sog. Transaminasen, die weisen auf eine Entzündung der Leber, auf eine Hepatitis.

Wie gefährlich ist eine Hepatitis C?
Eine Hepatitis C kann zu einer chronischen Infektion führen in über 70% und die chronische Infektion, die chronische Entzündung der Leber führt dann zu einem Umbau, das nennen wir Leberzirrhose. Und als Komplikation der Leberzirrhose kann sich ein Leberkrebs entwickeln, beides sind sehr ernste Komplikationen.

Kann eine chronische Hepatitis C erfolgreich behandelt werden?
In den letzten Jahren haben wir deutliche Fortschritte in der Behandlung der chronischen Hepatitis C gemacht. Man muss sagen, dass mit den aktuellen Medikamenten Heilungsraten bis zu 100% zu erreichen sind. Also ein ganz erheblicher Fortschritt, der hier die letzten Jahren erreicht worden ist.

Welche Folgen hat eine chronische Leberentzündung?
Eine chronische Leberentzündung führt zum Leberumbau, das führt dann zur Leberzirrhose mit der Komplikation des Leberzellkrebses.

Woran erkennt man, dass man eine Leberzirrhose hat?
Die Leberzirrhose im Anfangsstadium macht sich oft nicht bemerkbar, aber im fortgeschrittenen Stadium hat man dann z.B. eine Gelbfärbung der Haut, eine Bauchwasseransammlung oder Wasser in den Beinen.

Wie gefährlich ist eine Leberzirrhose? Ist diese heilbar?
Die Leberzirrhose ist nur im Anfangsstadium oft heilbar, im fortgeschrittenen Stadium dann nicht mehr. Dann kommt oft für die Patienten nur noch eine Lebertransplantation in Frage.

Wie ist der Zusammenhang von Hepatitis C und Leberzellkrebs?
Die Hepatitis C führt zur Leberzirrhose und eine Komplikation vieler Leberzirrhosen ist dann die Entwicklung von Leberzellkrebs.

Kann Leberkrebs behandelt werden?
Ja, Leberkrebs kann behandelt werden. Leider kommen aber etwa 80% aller Patienten erst in einem Stadium zum Arzt, indem der Leberzellkrebs nicht mehr behandelbar ist, d.h. nicht mehr geheilt werden kann.

Wann muss eine Lebertransplantation ins Auge gefasst werden?
Die Lebertransplantation muss im Endstadium der Leberzirrhose ins Auge gefasst werden, d.h. wenn die Gelbfärbung der Haut eingetreten ist, Bauchwasser aufgetreten ist oder viel Wasser in den Beinen ist.

Ist Übergewicht ein Risiko für die Leber?
Die Fettlebererkrankung bedingt durch Übergewicht ist eine der bedeutendsten Ursachen mittlerweile geworden für Lebererkrankungen, so dass Übergewicht in Zusammenhang mit anderen Lebererkrankungen, z.B. eine Virushepatitis, unbedingt zu vermeiden ist, weil hier ein weiterer Risikofaktor dazu kommt.

Ich bin Suchtpatient mit Hepatitis C. Kann mir geholfen werden?
Auch für Suchtpatienten gibt es heute gute Heilungschancen, sie sprechen genauso gut an wie andere Patienten. Wichtig ist, dass die Suchterkrankung stabil behandelt ist, z.B. mit Polamidon oder Methadon, dann ist es kein Problem und die allermeisten dieser Patienten werden auch gesund.

 

Was gibt es Neues bei der Behandlung der Hepatitis C?
In den letzten Jahren hat es erhebliche Fortschritte bei der Medikamentenentwicklung gegeben und wir haben jetzt eine Vielzahl neuer Medikamente, die Heilungsraten zwischen 95-100% bieten, also hier ist eine ganz fantastische Entwicklung eingetreten.

 

Welche Innovationen erwarten Sie in den nächsten 3-5 Jahren?
Zusätzlich zu den bereits zugelassenen Medikamenten  werden in den nächsten Jahren auch weitere Medikamente zugelassen, die sicherlich ähnlich gut wirken werden, wie die aktuellen Medikamente, so dass, wenn ein aktuelles Medikament nicht anspricht, dann diese neuen Medikamente eingesetzt werden können.

 

Quelle: Mitschrift des Frag-den-Professor.de – Experten-Interviews mit Herrn Prof. Dr. med. Jörg Schlaak
zum Thema „Leberentzündung / Hepatitis C“ aufgenommen als Video im August 2015


Wissenschaft

WISSENSCHAFTLICHE Aktivitäten
qualifikationen-big-hover';

Die Experten von Frag-den-Professor.de sind auf verschiedenen wissenschaftlichen Gebieten aktiv.

Zum Profil

Publikationen

PUBLIKATIONEN UNSERES EXPERTEN
publikationen-big-hover';

Unsere Experten sind Kompetenzen auf Ihrem Gebiet und haben bereits viel publiziert.

Zum Profil

Lebenslauf

LEBENSLAUF UNSERES EXPERTEN
lebenslauf-big-hover';

Lernen Sie unseren Experten kennen. Ein kurzer Überblick über die Karriere des Experten.

Zum Profil